Niedersächisches Schulgesetz (NSchG) - Schulgesetz Niedersachsen:

Das Schulgesetz Niedersachsen:

Das Niedersächische Schulgesetz (NSchG) ist die höchste normative Grundlage des niedersächsischen Schulrechts. Alle rangniedrigeren Normen müssen mit dem Schulgesetz Niedersachsen vereinbar sein, ansonsten sind diese rechtswidrig - dies gilt insbesondere für Schulordnungen!

Das Schulgesetz Niedersachsen ist vergleichsweise umfassend geregelt. Viele der wichtigsten schulrechtlichen Fragen haben hier ihren Ursprung.

Relevante rangniedrigere Normen - insbesondere Durchlässigkeits- und Versetzungsordnung Niedersachsen:

Von den rangniedrigeren Normen hat vor allem die Durchlässigkeits- und Versetzungsordnung eine gehobene Relevanz. Hier sind ergänzend viele schulrechtliche Probleme konkretisiert.

Eine weitergehende Aufzählung schulrechtlicher Quellen Niedersachsens würde an dieser Stelle zu weit führen.

Informieren Sie sich ergänzend bitte über diesen Serviceportal Schulrecht Niedersachsen, wo ich zu zahlreichen schulrechtlichen Problemen unter Hinweis auf die konkrete Norm in Niedersächsischen Schulgesetz, der Durchlässigkeits- und Versetzungsordnung oder anderen schulrechtlichen Quellen informiere.

Oder kontaktieren Sie mich bitte direkt.